Home > Aktuelles > Taufe in Prenzlauer Berg
Taufe in Prenzlauer Berg

Taufe in Prenzlauer Berg

Am Sonntag, den 27. September 2020 wurde in der Gemeinde Berlin-Prenzlauer Berg drei Kindern das Sakrament der Heiligen Wassertaufe gespendet. Die Gemeindemitglieder und Gäste freuten sich gemeinsam mit den Eltern über diesen besonderen Segen für die Kinder. Gemeindevorsteher M. Melchior legte dem Gottesdienst ein Bibelwort aus Matthäus 6, Vers. 13: “Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen“ zu Grunde.

Das „Vaterunser“ als Grundlage des Glaubens war tragendes Element des Gottesdienstes und verdeutlichte in eindrucksvoller Weise, welche Rolle Gott und seine Schöpfung im Leben eines Christen spielen sollten.

„Wenn wir das ‚Unser Vater‘ beten, dann wollen wir doch, dass er uns dabei hilft, die richtige Entscheidung zu treffen,uns für Gott und den Willen Gottes zu entscheiden.“ betonte dabei Hirte Melchior.

Eine Entscheidung und Bekenntnis zu Gott stellt auch die Heilige Wassertaufe dar, die auf die Predigt folgte.

In Zeiten der Corona Pandemie muss seit Monaten auf Gesang in der Gemeinde verzichtet werden. Um so erfreulicher und schöner war der Moment, in dem der Gesang des Männerchor-Quartetts „Komm zu dem Lebensquell in Jesu Christ“ einleitend zur Heiligen Wassertaufe von draußen herein klang.

Hirte Melchior gab den Eltern der Täuflinge ein Bibelwort aus Tobias 14 an die Hand: „Lehrt eure Kinder, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit zu üben, Gottes zu gedenken und seinen Namen allezeit in Wahrheit und mit aller Kraft zu preisen.“

Die Handlung stelle eine grundlegende Gnadenmitteilung Gottes dar. Die Erziehung im Glauben sei Grundstein, um die Nähe zu Gott zu erleben. Es seien keine Erziehungsratschläge, wie man sie im täglichen Leben finde, so der Vorsteher der Gemeinde. Vielmehr sei es eine schöne Grundlage Gott zu erleben, wenn Gerechtigkeit und Barmherzigkeit geübt und die Liebe zum Nächsten gelehrt werde.

„Gott zu gedenken ist auch das Teilhaben am Heiligen Abendmahl.“ Die Beziehung zu Gott im Lob zu stärken und das in vielfältiger Weise, sei sein Herzenswunsch an alle Täuflinge.